Immobilienfotografie mit Herz

In 2004 eröffnete Hanna Brand das Fotostudio mille fiori im Herzen Hamburgs. Unter dieser Firmierung hat die Fotodesignerin anfänglich vor allem Auftragsarbeiten aus den Bereichen Kinder- und Portraitfotografie ("Fotografie für große und kleine Leute") sowie Eventdokumentationen produziert. Und wer sie kannte, buchte sie wieder.

 

Doch mehr und mehr hat sich der gewerbliche Bereich eingemischt und über die Jahre als beliebter Auftraggeber durchgesetzt. Und dass, obwohl Hanna eigentlich gar kein Marketing betrieben hat  ;-)

 

Neben Ihrer fotokünstlerischen Tätigkeit konzentrierte sie sich mit mille fiori in den letzten Jahren mehr und mehr auf die Immobilienfotografie. "Da hat man mehr Ruhe" - sagt sie dazu knapp, freut sich schon auf das nächste Objekt und hofft dabei insgeheim schon bald auf das erste mediterrane Anwesen, in dem sie sich nach allen Regeln ihrer Kunst austoben darf.

Der besondere Blick

mille fiori setzt darauf, dass Bilder nicht allein sachliche und überblickshafte Informationen vermitteln. Professionelle Immobilienfotografie setzt Objekte vielmehr gefühlvoll und perspektivenreich in Szene.  Auch im Detail. Die diplomierte Fotodesignerin Hanna Brand bringt dafür ein gutes Auge - auch für ungewöhnliche Blickwinkel - Ideenreichtum und über 20 Jahre Erfahrung für unter anderem Auftraggeber wie Colliers International, Wilma Immobilien oder SQM Property Consulting.

Hanna Brand - leise Fotografie aus dem Hintergrund

Hanna Brand kam 1972 in Krefeld zur Welt. Die Schauspielertocher wuchs dort in der „Alten Post“, einem denkmalgeschützten Mehrparteienwohnhaus des Architekten Karl Buschhüters auf und teilte früh die Leidenschaft ihrer Eltern für die Farben und Formen von Art déco, Bauhaus und Jugendstil.

 

Nach dem Abitur zog es sie 1992 nach Italien, wo sie – zunächst in Rom, später in Mailand – am „Istituto Europeo di Design“ studierte und sich intensiv mit Fotografie beschäftigte. 1998 folgte die frisch diplomierte Fotodesignerin dem Ruf der Liebe und wagte den Sprung nach Hamburg. 

 

Sie arbeitete für italienische und deutsche Bildagenturen, als Fotoassistentin für Mario Ermoli in Mailand und Fotografen wie Heiner Beyer, Tom Seelbach oder Karsten Witte in Hamburg, sowie in der Fotoredaktion des Popkultur- und Lifestyle-Magazins „MAX“ des Milchstraßenverlags.

 

Hanna Brand braucht die Sonne, liebt den Süden und den rheinischen Humor, nimmt sich selbst ungern wichtig, distanziert sich vom intellektualisierten Kunstbetrieb ebenso wie vom Getöse exponierter Fotografengötter, ohne jedoch ihr Auge für Farben und Formen oder ihr Gespür für besondere Situationen und Perspektiven zu verlieren.

 

Neben Ihrer Tätigkeit als Immobilienfotografin baut Hanna Brand zusammen mit ihrem Mann nach und nach das Galerie-Label .sehnsucht auf, das talentierten Bildermachern als Plattform dienen soll und regelmäßig besondere Archiv-Fundstücke zur Ausstellung bringt.

 

www.punktsehnsucht.de